40-jähriges Bestehen: Fotobuch statt Jubiläumsfeier

Eigentlich sollte das 40-jährige Bestehen des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen feierlich begangen werden. Doch durch die Corona-Pandemie ist das nicht möglich. Da auch die Planungen für das kommende Jahr sehr ungewiss sind, wurde vom Vereinsvorsitzenden Horst Diehl ein Fotobuch zusammengestellt, das einen Einblick in die sehr erfolgreiche ehrenamtliche Vereinsarbeit seit der Gründung im Jahre 1980 aufzeigt. Der Verein ist seit vielen Jahren die Nummer eins in Nordhessen. Er gehört auch zu den Spitzenvereinen in Deutschland.

Umgang mit Computer und Laptop

Am Anfang wurden Steno und Maschinenschreiben gelernt. Heute ist es der Umgang mit dem Computer. Doch nicht nur junge Menschen können im Verein ihren PC-Führerschein machen und werden in verschiedenen Kursen perfekt für ihr Berufsleben vorbereitet, sondern alle Generationen können die Angebote des Vereins wahrnehmen.

Jugendarbeit sehr erfolgreich

Schüler- und Jugendarbeit war von Anfang an ein Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeit. Die Jugendarbeit stand immer im Vordergrund. Und das ist auch heute noch so. Die Kursleiterinnen und Kursleiter verstanden es immer wieder, die Kursteilnehmer zu motivieren und dadurch ihre Leistungen auf freiwilliger Basis zu steigern. Entsprechendes sehr gut aufgebautes und altersgerechtes Lernmaterial wird zur Verfügung gestellt.

Auf die Jugendarbeit des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen wurde man auch innerhalb der stenografischen Organisation aufmerksam. Vom Verein kommen dadurch der Bundesjugendleiter und sein Stellvertreter sowie die Jugendleiterin der Hessischen Stenografenjugend.

Besondere Erfolge

Bei den Deutschen Meisterschaften 2012 in Suhl (Thüringen) wurden 30 von 100 Medaillenplätzen von Mitgliedern des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen belegt. 13-mal hintereinander gewannen die Schüler den deutschen Meistertitel bei der professionellen Textverarbeitung.

Bei den Weltmeisterschaften 2009 in Peking wurde Konstantin Schwalm Weltmeister in der professionellen Textverarbeitung der Schülerklasse. Larissa Schäfer und Jasmin Helbig wurden mehrfache deutsche und Hessenmeisterinnen bei den Schülern. Viele Pokale beweisen auch, dass die Jugendarbeit in der Breite sehr erfolgreich war und ist.