Jubiläumskongress der Intersteno in Budapest

Bilder WM

Vom 18. bis 24. Juli 2015 fand in der ungarischen Hauptstadt Budapest der 50. Intersteno-Kongress statt. Der StMV Neukirchen wurde dabei von Christina Jilg und Roman Hoos vertreten.

 

Nach unserer Anreise mit dem Flugzeug ging es am Samstagnachmittag mit der Eröffnung des Kongresses in der Aula der Corvinus-Universität am Donauufer los. Neben einem Eröffnungsfilm, einigen kurzen Reden sowie einer Tanzgruppe und einer Sängerin fand auch wieder die traditionelle Flaggenparade mit Grußworten in den jeweiligen Landessprachen statt (https://www.youtube.com/watch?v=omHMCa-Eh_c). Im Anschluss an die Eröffnungsfeier gab es dann noch einen kleinen Empfang für alle Teilnehmer. Nachdem wir hier wieder einige bekannte Gesichter getroffen hatten, ging es auch schon mit dem ersten Wettbewerb los, dem Word Processing (PTV). Dieser Wettbewerb fand in kleinen Räumen im Obergeschoss der Universität statt. Nach 1 ½ Stunden voller Konzentration hatten wir dann das WP hinter uns gebracht.

 

Am Sonntagmorgen stand dann zunächst die Text Production (also das Schnellschreiben) an. Dieser Wettbewerb fand in der Aula der Corvinus-Universität statt, musste aufgrund der großen Teilnehmerzahl aber dennoch in zwei – nach Sprachen getrennte – Durchgänge geteilt werden. Deutsch war zusammen mit einigen anderen Sprachen wie Englisch oder Französisch im zweiten Durchgang an der Reihe. Da die Textbearbeitung erst am Nachmittag stattfand, nutzten wir die Unterbrechung des Wettbewerbs als Pause im Hotelzimmer, da die Außentemperaturen bei über 35 °C lagen. Bis nachmittags dann der Wettbewerb in der Textbearbeitung begann, verging noch etwas Zeit, denn die Sticks mit den zu bearbeitenden Dateien waren verloren gegangen. Nachdem dann aber mittels einer Notfall-Datei andere USB-Sticks mit der Rohdatei geladen werden konnten, ging es dann mit einiger Verspätung endlich los.

 

Den Montag haben wir genutzt, um die Margareteninsel in der Donau zu erkunden, die aus Park- und Grünanlagen (mit wunderschönen Bepflanzungen) besteht. Am Dienstag stand dann ein Besuch im Schloss von Gödöllo auf dem Programm. Dieses Schloss, das etwas außerhalb von Budapest liegt, war seit 1867 ein Sommersitz von Kaiser Franz-Joseph und seiner Frau Elisabeth („Sissi“) und wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert. Abends haben wir dann noch den Aufstieg auf den Gellert-Berg mit der ungarischen Freiheitsstatue gewagt und von dort oben ein herrliches Panorama über das nächtliche Budapest mit den beleuchteten Donaubrücken, dem Burgberg und dem Parlament genossen.

 

Am Mittwoch fand dann der Jugendtag statt. Zunächst ging es mit Bussen zu einer Pferderanch außerhalb von Budapest. Dort bekamen wir zuerst eine Vorführung mit verschiedenen pferdebezogenen Aspekten der letzten 1000 Jahre der ungarischen Geschichte, wie etwa dem Bogenschießen im Galopp oder den Kunststücken zu Pferde der Kaiserin Sissi. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und machten eine „Puszta-Olympiade“ mit, die zum Beispiel aus Bogenschießen oder „Mistgabelwerfen“ bestand.

Donnerstagnachmittag war schließlich die Siegerehrung in der Aula der Corvinus-Universität. Deutschland erhielt dabei zwei Medaillen. Am erfolgreichsten waren die tschechischen Teilnehmer. Abends fand der Festabend auf einem Schiff auf der Donau statt. Nach Sonnenuntergang gab es dann noch eine Überraschung für alle. Auf einer Hauswand am Donauufer gab es eine beeindruckende Lasershow anlässlich des Jubiläumskongresses der Intersteno (https://www.youtube.com/watch?v=L7Gn-lFinDc).

Am Samstagmorgen ging es zum Flughafen und von dort zurück in die Heimat. Wir hatten eine schöne Zeit und viel Spaß in Budapest und waren auch mit unseren eigenen Ergebnissen bei den Wettbewerben sehr zufrieden.

 

Christina Jilg, Roman Hoos

 

Die Weltmeisterschaften fanden in der Corvinus-Universität statt.

In zwei Durchgängen wurde geschrieben.

Mit dabei waren Christina Jilg und Roman Hoos.

Die Corvinus-Universität bei Nacht.

Das ungarische Parlament in Budapest.

 

 

Christina Jilg beste deutsche Jugendliche bei den Weltmeisterschaften - Roman Hoos auch sehr erfolgreich
Bei den Weltmeisterschaften in der ungarischen Hauptstadt Budapest beteiligten sich erfolgreich zwei Mitglieder des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen. Christina Jilgwar beste deutsche Jugendliche beim Tastaturschreiben (Platz 18 von 44 Teilnehmern) und bei der Textbearbeitung (Platz 14 von 27 Startern). Bei den Erwachsenen belegte Roman Hoos bei der professionellen Textverarbeitung am Computer und der Textbearbeitung gute Plätze (Rang 13 von 83 bzw. Rang 13 von 43 Teilnehmern).

 

54. Hessische Mannschaftsmeisterschaften - 4 von 7 Titeln

Und sie eilen von Erfolg zu Erfolg - die Schnellschreiber(innen) vom Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen. Bei den 54. hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rahmen des 55. Hessentages in Hofgeismar holten sie vier von sieben Titeln. Die Schüler und Jugendlichen wurden Hessenmeister im Tastaturschreiben (Maschinenschreiben) und in der Textbearbeitung. Die Erwachsenen erhielten die Silbermedaille in der Textbearbeitung und überraschenderweise die Bronzemedaille beim Tastaturschreiben. Damit belegten alle Mannschaften des Vereins einen Medaillenplatz.

 

 

Die Schnellschreiber(innen) des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen bei den
54. hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rahmen des 55. Hessentages in Hofgeismar.

 

Das Hessentagspaar, die Hessenmeister in der Schülerklasse
der Textbearbeitung am Computer und der Jugendleiterin
Claudia Steinkühler des Hessischen Stenografenverbandes
sowie das Vereinsmaskottchen.

Das Hessentagspaar Dornröschen und Prinz sowie die Mitglieder des Steno- und
Maschinenschreibvereins Neukirchen mit Urkunden, Medaillen und Wanderpokalen
bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rahmen des Hessentages 2015.

 

 

 

Tastschreibseminar "Tastenwölfe"

Vom 24. bis 26. April 2015 fand in der Jugendherberge Linsengericht das Tastschreibseminar "Tastenwölfe" der Hessischen Stenografenjugend statt. Von unserem Verein nahmen dieses Mal Carolin Fennel und Roman Hoos teil.

Los ging es am Freitag nach dem Abendessen mit einem ersten Training und einer 10-Minuten-Abschrift, die als Vergleichswert zwischen "vor" und "nach" dem Seminar dienen sollte und daher am Sonntag noch einmal wiederholt wurde.

 

Am Samstag begannen wir dann ein intensives Trainingsprogramm, immer wieder unterbrochen durch Schreibspiele wie das gefürchtete "Stehender Fehler" oder Galgenmännchen – lange haben wir hier nicht durchgehalten J.

 

Am Abend widmeten wir uns dann dem schon fast traditionellen "Schlag den Raab"-Spiel, bei dem wir in zwei Mannschaften in Action- und Geschicklichkeitsspielen, Quizfragen sowie Knobelaufgaben gegeneinander antraten.

 

Am Sonntagvormittag fand dann noch einmal ein Training statt, bei dem wir unter anderem auch eine 40-Minuten-Abschrift als Ausdauertraining sowie eine Wiederholung der Vergleichsabschrift vom Freitag durchführten. Danach fand dann noch eine kleine Siegerehrung des Seminar-Wettschreibens statt. Nach dem Mittagessen war das Seminar dann leider auch schon wieder vorbei und wir machten uns alle wieder auf dem Heimweg.

Carolin Fennel, Roman Hoos

 

Freizeitprogramm bei den deutschen Meisterschaften 2015 in Haltern am See

Anlässlich der diesjährigen Deutschen Meisterschaften vom 13. bis 16. Mai 2015 in Haltern am See wurde seitens der Bundesjugend wieder ein Freizeitprogramm für die jugendlichen Schreiber und Schreiberinnen angeboten.

Hierzu trafen wir uns am Freitag auf dem Außengelände der Jugendherberge, in der wir größtenteils untergebracht waren. Zu Beginn stellten wir uns einander vor und erzählten den anderen Teilnehmern, welchem Verein wir angehören. Wir saßen in lustiger Runde beisammen und spielten einige Kennlernspiele, bevor wir uns dann an verschiedenen Stationen austoben konnten. Das Gelände bot genug Platz um Beachvolleyball und Fußball zu spielen. Außerdem gab es die Möglichkeit beim "Wikingerschach" in zwei Teams gegeneinander anzutreten oder die eigene Balance auf der "Slackline" zu testen. Dabei hatten wir viel Spaß und das Wetter spielte einfach prima mit! Zur kleinen Stärkung folgte dann später eine Pause. Hierfür hatte der Vorstand einige Getränke, Snacks und Obst besorgt.

Während wir uns ein wenig ausruhten, packte der Bundesjugendleiter eine Deutschlandkarte aus. Hier galt es nun, sich auf der Karte zu verewigen und gleichzeitig den Anderen die Lage seines Heimatortes zu zeigen. Klasse, dass dieser Vorschlag aus dem letzten Jahr umgesetzt wurde!

Das Programm wurde mit dem Spaziergang zur nahe gelegenen Tretbootstation super abgerundet. Bei immer noch herrlichem Sonnenschein hatten wir dann auf dem See noch viel Spaß. Nach dem gemeinsamen Abschlussfoto, gab es noch eine Runde Eis für alle, bevor wir uns dann auf den Rückweg zur Jugendherberge machten.

Alles in allem war es also wieder ein sehr abwechslungsreicher Nachmittag, den wir wohl alle nach dem "Schreibstress" sehr genießen konnten. Vielen Dank dafür!

Christina Jilg

 

20 Medaillen bei den deutschen Meisterschaften 2015

 

Medaillen in allen Computerwettbewerben und Altersklassen holten die Schnellschreiber vom Steno- und Maschinenschreiben Neukirchen bei den deutschen Meisterschaften in Haltern am See (Nordrhein-Westfalen). Es waren insgesamt 20 Medaillen: 9 Gold-, 6 Silber- und 5 Bronzemedaillen. Alle Mannschaftstitel in der Jugendklasse gingen nach Neukirchen. In Kurzschrift (deutsch) schaffte Sabrina Möller 325 Silben und in Kurzschrift (englisch) gelangen ihr 205 Silben. Ein gutes Ergebnis erreichte auch Claudia Steinkühler in deutscher Kurzschrift mit 200 Silben.

 

Deutsche Meister und Goldmedaille

Bilder

Vor- und Zuname

Altersklasse

Wettbewerb

Carolin Fennel

Jugend

Textbearbeitung am Computer

Laura Wiegand

Schüler

Textbearbeitung am Computer

Jannis Diehl

Schüler

Praxisorientierte Textverarbeitung am Computer

 

Altersklasse

Mannschafts-Wettbewerb

Jugend

10-Finger-Tastaturschreiben - Schnellschreiben

Jugend

10-Finger-Tastaturschreiben – Perfektion

Jugend

Textbearbeitung am Computer

Jugend

Praxisorientierte Textverarbeitung am Computer

Schüler

Textbearbeitung am Computer

Schüler

Praxisorientierte Textverarbeitung am Computer

 

 

Deutsche Vizemeister und Silbermedaille

 

Vor- und Zuname

Altersklasse

Wettbewerb

Christina Jilg

Jugend

10-Finger-Tastaturschreiben – Schnellschreiben

Christina Jilg

Jugend

10-Finger-Tastaturschreiben - Perfektion

Christina Jilg

Jugend

Kombinationswertung

Natalie Radler

Jugend

Textbearbeitung am Computer

Sabrina Möller

Erwachsene

Kombinationswertung

 

Altersklasse

Mannschafts-Wettbewerb

Erwachsene

Textbearbeitung am Computer

 

 

Bronzemedaille

 

Vor- und Zuname

Altersklasse

Wettbewerb

Christina Jilg

Jugend

Textbearbeitung am Computer

Laura Wiegand

Schüler

Textbearbeitung am Computer

Natalie Radler

Jugend

Kombinationswertung

Carolin Heiderich

Schüler

Kombinationswertung

 

Altersklasse

Mannschafts-Wettbewerb

Erwachsene

Praxisorientierte Textverarbeitung am Computer

 

 


200 Teilnehmer in zwei Durchgängen waren am Start.

 

Konstantin spielte vor der Siegerehrung auf dem Klavier.

 

Vor der Siegerehrung.

 

Unsere Erwachsenenmannschaft.

 

Unsere Jugendmannschaft holte 4-mal Gold.
Nicht auf dem Bild: Vanessa Reuber.

 

Unsere Schülermannschaft in der Textbearbeitung. 

 

Unsere Schülermannschaft PTV. 

 

Bei der Textbearbeitung
wurden die Plätze 1 bis
3 in der Jugendklasse belegt. 

 

Die Geburtstagskinder während der deutschen Meisterschaften erhielten einen Blumenstrauß. So auch Claudia Steinkühler. 

 

Und das sind alle Teilnehmer(innen)
des StMV Neukirchen
bei den deutschen Meisterschaften..

 

 

 

 

Neun Bundessieger und 16 Hessensieger beim Bundesjugendschreiben

 

Beim Bundesjugendschreiben 2015 kommen neun Deutschland-Sieger und 16 Hessen-Sieger (von 18 möglichen) vom Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen. Siegerehrung für die Bundessieger am 13./14. Juni 2015 in Bad Hersfeld.

 

Altersklassen:
A = 21 - 27 Jahre, B = 19 und 20 Jahre, C = 17 und 18 Jahre,
D = 15 und 16 Jahre, E = 13 und 14 Jahre, F = bis 12 Jahre














Deutschland-Sieger

 

Wettbewerb

Vor- und Zuname

Altersklasse

10-Finger-Tastaturschreiben

Christina Jilg

B

10-Finger-Tastaturschreiben

Andrea-Gabriela Dietz

F

Textbearbeitung

Christina Jilg

B

Textbearbeitung

Jannis Diehl

E

Tabellenkalkulation

André Hoos

B

Tabellenkalkulation

Carolin Fennel

C

Tabellenkalkulation

Carolin Heiderich

D

Tabellenkalkulation

Jannis Diehl

E

Tabellenkalkulation

Jasmin Helbig

F

 

Hessen-Sieger

 

Wettbewerb

Vor- und Zuname

Altersklasse

10-Finger-Tastaturschreiben

Christina Jilg

B

10-Finger-Tastaturschreiben

Anna Lena Wirnitzer

C

10-Finger-Tastaturschreiben

Carolin Heiderich

D

10-Finger-Tastaturschreiben

Leonie Spohr

E

10-Finger-Tastaturschreiben

Andrea-Gabriela Dietz

F

Textbearbeitung

Roman Hoos

A

Textbearbeitung

Christina Jilg

B

Textbearbeitung

Natalie Radler

C

Textbearbeitung

Jannis Diehl

E

Textbearbeitung

Jasmin Helbig

F

Tabellenkalkulation

Roman Hoos

A

Tabellenkalkulation

André Hoos

B

Tabellenkalkulation

Carolin Fennel

C

Tabellenkalkulation

Carolin Heiderich

D

Tabellenkalkulation

Jannis Diehl

E

Tabellenkalkulation

Jasmin Helbig

F

 

 

Jahreshauptversammlung 2015

Über 700 ehrenamtliche Stunden wurden im vergangenen Jahr für die Jugendarbeit beim Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen geleistet. Dies berichtete Vereinsvorsitzender Horst Diehl in der Jahreshauptversammlung. Kurse wurden in Neukirchen, Oberaula und Seigertshausen durchgeführt. Die Jugendarbeit hat sich unter anderem positiv auf die Ergebnisse bei Meisterschaften ausgewirkt. Darüber berichtete die Jugendleiterin Karina Boppert. So wurden zahlreiche deutsche und hessische Meistertitel sowie erste Plätze beim Bundesjugendschreiben errungen.

 

Mehrere Mitglieder des Vereins nahmen an internationalen Wettbewerben in Österreich und Ungarn teil. Auch an Seminaren der Hessischen Stenografenjugend mit fachlichem und Freizeitcharakter wurde teilgenommen. Fünf Mitglieder des Vereins besitzen die Jugendleitercard (JULEICA).

 

Bei der praxisorientierten Textverarbeitung am Computer stellten Roman Hoos einen neuen deutschen Jugendrekord und Sabrina Scheuer einen neuen Hessenrekord für die Erwachsenenklasse auf. Bester Schüler bis 13 Jahre bei den hessischen Einzelmeisterschafen war Jannis Diehl, der den U13-Pokal erhielt. Schreibsportlerin des Jahres 2014 wurde Natalie Radler.

 

Mit dieser tollen Bilanz war Neukirchen wieder die Nummer 1 in Deutschland.

 

Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Roman Hoos gehört dem Vorstand als Beisitzer neu an.