Vereinsmeisterschaften 2007

10-Finger-Tastaturschreiben am Computer (30 Minuten)

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Anschläge/Min.

Punkte

Erwachsene

1

Sonja Biedebach

383

11489

 

2

Hannelore Diehl

302

9055

 

3

Karina Ochs

317

9523

Jugend

1

Sabrina Möller

461

13821

 

2

Alexander Lotz

370

11104

 

3

Theresa Schnücker

246

7392

Schüler

1

Konstantin Schwalm

380

11395

 

2

Julia Helbig

349

10463

 

3

Sabrina Scheuer

323

9700

Textbearbeitung (Autorenkorrektur) am Computer

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Gelöste Aufgaben

Punkte

Erwachsene

1

Karina Ochs

152

14450

 

2

Sonja Biedebach

91

8600

 

3

Ulrike Schlemmer

64

6150

Jugend

1

Sabrina Möller

134

13150

 

2

Anna Gregor

133

12550

 

3

Theresa Schnücker

93

8800

Schüler

1

Konstantin Schwalm

154

14400

 

2

Sabrina Scheuer

142

13950

 

3

Darja Makarov

121

10850


Kurzschrift

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Silben

Punkte

Erwachsene

1

Hannelore Diehl

325

307

 

2

Sonja Biedebach

200

194

 

3

Karina Ochs

100

99

Jugend

1

Sabrina Möller

90

89

 

 


ZAV-Hodonin 2007

Konstantin Schwalm war beim internationalen Wettbewerb "ZAV-Hodonin 2007" erfolgreich. Bei der Textkorrektur (= Textbearbeitung) am Computer schaffte er innerhalb von zehn Minuten 102 Aufgaben mit nur zwei Fehlern. Und das, obwohl einige Befehle anders auszuführen waren als auf einer deutschen Tastatur. Beim 10-Finger-Tastaturschreiben waren drei 10-Minuten-Abschreibproben anzufertigen. Hier erreichte Konstantin Schwalm vordere Plätze mit 341, 376 und 401 Anschlägen je Minute.

 

An dem internationalen Seminar mit Teilnehmern aus sechs Ländern nahmen Hannelore und Horst Diehl teil. Diesmal ging es um die Spracherkennung. Hier ist der Beitrag von Horst Diehl:

 

Fachtagung ZAV-Hodonin 2007

 

Grundvoraussetzung für das Bedienen eines Computers:

 

10-Finger-Tastaturschreiben

 

 

Grundvoraussetzungen beim Diktat mit Spracherkennungssoftware

 

1. 10-Finger-Tastaturschreiben,

     um nachträgliche Korrekturen schnell durchführen zu können

 

2. Einwandfreies Diktieren

     (Aussprache, Grammatik, Zeichensetzung, logische Folge)

 

 

Fehlergrenzen

 

Fehlergrenze beim 10-Finger-Tastaturschreiben bei Wettbewerben: 0,5 %

 

Fehlergrenze bei Spracherkennungssystemen: ca. 5 %,

nachträgliches Korrigieren kostet viel Zeit

 

 

Spracherkennungssoftware heute

 

Spracherkennungssoftware hat in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Ob die Programme aber eine wirkliche Hilfe sind oder mehr Arbeit als Nutzen bringen, hängt stark von den Einsatzbereichen und den eigenen Diktiergewohnheiten ab.

 

Die besten Ergebnisse lassen sich bei standardisierten Formaten wie bei Untersuchungsberichten von Ärzten usw. erreichen. Dies aber nur, wenn sie deutlich formuliert sind. Neigt der Diktant (der Diktierende) hingegen zu vielen kleinen Änderungen und Gedankensprüngen, ist die Arbeit sehr anstrengend.

 

Vor einigen Jahren gab es im deutschen Fernsehen sogar Werbung für Spracherkennungssoftware. Auch bei Fachgeschäften war Spracherkennungssoftware im Angebot. Heute ist das weitgehend nicht mehr der Fall. Warum wohl?

 


Siegerehrung: Bundesjugendschreiben

Unser Mitglied Konstantin Schwalm belegte beim Bundesjugendschreiben 2007 den ersten Platz. Er wurde aus diesem Grunde zur Siegerehrung der Bundessieger nach Bamberg eingeladen. Näheres auf der Homepage der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien = BJCKM (ehemals Deutsche Stenografenjugend).

 

 


Bundespokalschreiben 2007
Die Hessenauswahl mit Karina Ochs vom Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen erreichte beim 20. Bundespokalschreiben in der Textbearbeitung am Computer den zweiten Platz. Mit 125 gelösten Aufgaben innerhalb von zehn Minuten trug sie zu diesem hervorragenden Ergebnis wesentlich bei. Die Mannschaft des Hessischen Stenografenverbandes musste nur Nordrhein-Westfalen den Vortritt lassen. Sie ließ aber die Mannschaften aus Norddeutschland, Thüringen und dem Ostdeutschen Stenografenverband hinter sich. Beim 10-Finger-Tastaturschreiben erreichte Sabrina Möller 432 Anschläge pro Minute mit über 12.000 Punkten und der Note sehr gut. Die hessische Auswahlmannschaft kam hier auf Rang fünf.

Vorabmeldung:
Zwei Mitglieder des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen gehören wieder zu den Auswahlmannschaften des Hessischen Stenografenverbandes. Beim Bundespokalschreiben - dem Wettbewerb unter den Landesverbänden des Deutschen Stenografenverbandes - sind Karina Ochs bei der Textbearbeitung am PC und
Sabrina Möller beim 10-Finger-Tastaturschreiben in Mühlhausen (Thüringen) am Start.

 
Hessische Einzelmeisterschaften 2007 in Marburg
Neukirchen - die Nummer 1 in Hessen. 8 von 13 Titel holten die Schnellschreiber(innen) vom Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen. Sabrina Möller holte 4, Konstantin Schwalm 3 und Karina Ochs 1 Titel.

Die Ergebnisse:
(Bilder weiter unten)

10-Finger-Tastaturschreiben am Computer

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Schreibdauer

Anschläge/Min.

Perfektion
(10 Min.)

Punkte

Jugend

1

Sabrina Möller

30 Min.

436

419

15 153

Schüler

1

Konstantin Schwalm

30 Min.

388

375

13 389

Schüler

2

Julia Helbig

30 Min.

317

 

10 449

Jugend

5

Alexander Lotz

30 Min.

355

340

11 262

Schüler

6

Sabrina Scheuer

30 Min.

293

 

   7 501

Schüler

7

Darja Makarov

30 Min.

269

 

   7 055

Schüler

9

Johannes Schäfer

30 Min.

254

 

   5 605

Schüler

12

Carolin Spohr

20 Min.

193

 

   3 364

Schüler

16

Katharina Schäfer

10 Min.

170

 

   1 297

Erwachsene

23

Karina Ochs

20 Min.

304

 

   3 977

Textbearbeitung (Autorenkorrektur) am Computer

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Gelöste Aufgaben

Punkte

Schüler

1

Konstantin Schwalm

123

12 050

Schüler

2

Sabrina Scheuer

113

10 050

Jugend

2

Sabrina Möller

108

10 050

Jugend

4

Alexander Lotz

  99

  8 900

Schüler

5

Johannes Schäfer

  90

  8 250

Erwachsene

6

Karina Ochs

132

11 700

Schüler

6

Julia Helbig

  99

  8 150

Schüler

9

Darja Makarov

  91

  7 100

Schüler

10

Carolin Spohr

  72

  6 700


Praxisorientierte Textverarbeitung (POTV) am Computer

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Punkte

Erwachsene

1

Karina Ochs

175

Jugend

1

Sabrina Möller

171

Schüler

1

Konstantin Schwalm

172

Schüler

2

Johannes Schäfer

153

Jugend

2

Alexander Lotz

113

Schüler

3

Sabrina Scheuer

146

Schüler

4

Julia Helbig

125

Schüler

5

Darja Makarov

121

Schüler

7

Carolin Spohr

  80

Schüler

8

Julia Spohr

  69


Kurzschrift

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Silben

Punkte

Jugend

1

Sabrina Möller

90

175


Kombination (Einzelergebnisse Tastaturschreiben + Textbearbeitung + Kurzschrift)

Altersklasse

Platz

Vor- und Zuname

Punkte

Jugend

1

Sabrina Möller

30 392

 

 

Unsere Vizemeister

(hintere Reihe von links nach rechts):

 

Julia Helbig

Alexander Lotz

Sabrina Scheuer

 

 

Unsere Hessenmeister

(in der ersten Reihe):

 

Konstantin Schwalm

Sabrina Möller

Karina Ochs

 

 

 

Karina Ochs - Hessenmeisterin in der praxisorientierten Textverarbeitung) mit Tim Schäck (links, vom Verein Obertshausen) und Richard Schulz (Offenbach).

Konstantin Schwalm und Sabrina Scheuer, 1. und 2. in der Textbearbeitung am Computer.

Sabrina Möller mit dem Vorsitzenden des Hessischen Stenografenverbandes: Stephan Senzig.

 

 

 

 

 

 

 

24. Neukirchener Stadtmeisterschaften





Wanderpokale
für die besten Leistungen
erhielten
(von links nach rechts):

Karina Ochs
(Textbearbeitung am PC)

Hannelore Diehl
(Steno)

Sabrina Möller
(10-Finger-Computerschreiben)

 


Stadtmeister(innen) 2007 wurden:

10-Finger-Computerschreiben (10 Minuten)

Altersklasse

Vor- und Zuname

Anschläge/Min.

Punkte

Erwachsene

Sonja Biedebach

379

3 589

Jugend

Sabrina Möller

440

4 401

Schüler

Konstantin Schwalm

397

3 574


Textbearbeitung (Autorenkorrektur) am Computer

Altersklasse

Vor- und Zuname

Gelöste Aufgaben

Punkte

Erwachsene

Karina Ochs

144

  13 150

Jugend

Sabrina Möller

121

  11 600

Schüler

Konstantin Schwalm

136

  13 100


Kurzschrift

Altersklasse

Vor- und Zuname

Silben

Erwachsene

Hannelore Diehl

300

Jugend

Sabrina Möller

 90

 

 

Besichtigung des Bergwerkes Merkers
Am 23. Juni 2007 wurde das Erlebnis-Bergwerk Merkers (Thüringen) besichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Festspiele Bad Hersfeld
Mehrere Mitglieder des Vereins besuchten am 17. Juni 2007 das Musical "Les Miserables" in der Bad Hersfelder Stiftsruine. Es waren unterhaltsame und kurzweilige zweieinhalb Stunden. Zwischendurch gab es immer wieder Applaus der Zuschauer und zum Schluss standen sie sogar auf und wollten mit dem Klatschen nicht aufhören.

Näheres über das Musical unter http://www.bad-hersfelder-festspiele.de/index.php?rubrik=1&content=101.

 

Wanderung in Meiningen und Umgebung (Thüringen)
Gemäß Goethes Worten "Warum in die Ferne schweifen - sieh, das Gute liegt so nah" führte der Meiniger Steno- und Maschinenschreibverein am 16. Juni 2007 - der Partnerschaftsverein vom StMV Neukirchen - seine diesjährige Wanderung durch. Dabei waren auch Hannelore und Horst Diehl.

Begrüßt wurden die Wanderer von der Vereinsvorsitzenden Renate Schadt. Vom Schlosspark der ehemaligen Residenzstadt ging es durch den Wald zum Diezhäuschen und anschließend zur Schaubachhütte und zum Stadtteil Dreißigacker. Belohnt wurde der Aufstieg mit einem schönen Blick über Meiningen. Herr Bantz erklärte sehr sachkundig - mit kurzen witzigen Anekdoten - wichtige Gebäude der Stadt an der Werra. Die Tour umfasste ca. 11 km - vorbereitet von Kathrin Bantz. Angenehmes Wanderwetter hatte sie bestellt und ein paar vereinzelte Regentropfen konnten die gute Laune nicht verderben. Unterwegs gab es ein schönes Picknick. Zum Abschluss kehrten die Wanderer in den Schloss-Stuben ein. Und damit ging ein schöner Tag zu Ende.

 

Linkes Bild:
Ein Blick auf
Meiningen

Rechtes Bild:
Beim Picknick

 

 

Linkes Bild:
Guten Appetit
beim Picknick

Rechtes Bild:
Unter der
350-jährigen
Eiche im Stadtteil Dreißigacker  

 

 

 

 

 

Leistungen wurden durch Magistrat anerkannt
Die Leistungen der Teilnehmer(innen) an den deutschen Meisterschaften und hessischen Mannschaftsmeisterschaften wurden durch den Magistrat der Stadt Neukirchen anerkannt. Bei lockerer Atmosphäre im Eiscafe Venezia überreichte Bürgermeister Olbrich Urkunden und ein kleines Geschenk. Den Mitgliedern des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen wünschte er, dass sie auch in Zukunft schnell und konzentriert beim Training und bei Wettbewerben dabei sind. Dem Vereinsvorsitzenden Horst Diehl und seinem Team wünschte er auch weiterhin gute Erfolge. Zuvor hatte sich die Meisterschaftstruppe 2007 beim Vereinsvorsitzenden für die vielen Übungsstunden, die Geduld und die Mühe bedankt.

 

 

Der Vereinsvorstand hatte zum Eis essen eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgermeister Olbrich mit den Teilnehmern
von den deutschen Meisterschaften 2007 in Rheine.

 

Hessische Mannschaftsmeisterschaften in Butzbach
Riesenerfolge für den Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rahmen des Hessentages in Butzbach. 50 % der Medaillenplätze gingen im Schüler- und Jugendbereich nach Neukirchen. Alle Mannschaften waren erfolgreich und erhielten Urkunden.

 Bilder weiter unten.

Platz

Altersklasse

Wettbewerb

Vor- und Zuname

1 und Hessenmeister

Schüler

Tastaturschreiben

Konstantin Schwalm, Sabrina Scheuer, Julia Helbig, Darja Makarov, Johannes Schäfer

1 und Hessenmeister

Jugend

Tastaturschreiben

Sabrina Möller, Alexander Lotz, Johann Reimche, Alexander Ickes, Jennifer Diehl

2 und Vizemeister

Schüler

Textbearbeitung am PC

Konstantin Schwalm, Sabrina Scheuer, Julia Helbig, Johannes Schäfer, Darja Makarov

3 und Bronzemedaille

Schüler

Textbearbeitung am PC

Roman Hoos, Tizian Kromer, Daniela Sefrin, Carolin Spohr

3 und Bronzemedaille

Jugend

Textbearbeitung am PC

Sabrina Möller, Alexander Lotz, Olga Kliewer, Jennifer Diehl, Alexander Ickes

3 und Bronzemedaille

Schüler

Tastaturschreiben

Daniela Sefrin, Janine Wiegand, Carolin Spohr, Julia Spohr

4

Jugend

Tastaturschreiben

Olga Kliewer, Tina Kleimann, Lena Best, Dimitrij Schukin

4

Jugend

Textbearbeitung

Lena Best, Tina Kleimann, Johann Reimche, Dimitrij Schukin

5

Schüler

Textbearbeitung

Janine Wiegand, Julia Spohr, Carolin Hahn, Katharina Schäfer, Tobias Banasch

6

Schüler

Tastaturschreiben

Roman Hoos, Tizian Kromer, Carolin Hahn, Katharina Schäfer, Tobias Banasch

Die besten Einzelleistungen erbrachten:

10-Finger-Tastaturschreiben: Sabrina Möller mit 452 Anschlägen pro Minute und 4 119 Punkten
Textbearbeitung/-gestaltung:
Konstantin Schwalm mit 117 gelösten Aufgaben und 11 200 Punkten

 

 

Schnell waren die Computer aufgebaut.

Medaillenflut und zwei Pokale für die Hessenmeister.

 

 

Staatssekretär Jacobi vom hessischen Kultusministerium

überreichte die Medaillen und Pokale.

 

 

Deutsche Meisterschaften 2007 in Rheine
Das hervorragende Ergebnis von 2006 wurde in diesem Jahr noch gesteigert. Waren es im vergangenen Jahr drei Titel, so gelang es in 2007, sogar vier deutsche Titel zu holen. Der Steno- und Maschinenschreibverein Neukirchen war damit der erfolgreichste hessische Verein!

Bilder weiter unten.

Platz

Altersklasse

Wettbewerb

Vor- und Zuname

1 und deutscher Meister

Schüler

Praxisorientierte Textverarbeitung - Mannschaft

Konstantin Schwalm, Darja Makarov, Johannes Schäfer, Sabrina Scheuer, Julia Helbig

1 und deutscher Meister

Schüler

10-Finger-Tastschreiben (Perfektion) - Mannschaft

Sabrina Scheuer, Konstantin Schwalm, Julia Helbig, Darja Makarov, Carolin Spohr

1 und deutscher Meister

Schüler

Praxisorientierte Textverarbeitung

Konstantin Schwalm

1 und deutscher Meister

Jugend

Praxisorientierte Textverarbeitung

Sabrina Möller

2 und deutscher Vizemeister

Schüler

10-Finger-Tastaturschreiben (Perfektion)

Sabrina Scheuer

2 und deutscher Vizemeister

Schüler

Kombination

Konstantin Schwalm

2 und deutscher Vizemeister

Jugend

Kombination

Sabrina Möller

2 und deutscher Vizemeister

Jugend

Praxisorientierte Textverarbeitung - Mannschaft

Sabrina Möller, Anna Gregor, Theresa Schnücker, Alexander Lotz

3

Jugend

10-Finger-Tastaturschreiben (Perfektion) - Mannschaft

Sabrina Möller, Alexander Lotz, Jasmin Leiser, Theresa Schnücker, Anna Gregor


Bilder vom Aufenthalt in der Jugendherberge, vom Festabend und von der Siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundesjugendschreiben 2007
Und wieder stellt der StMV Neukirchen einen Bundessieger beim Bundesjugendschreiben. Mit großem Vorsprung siegte
Konstantin Schwalm bei der Textbearbeitung mit 133 Lösungen innerhalb von zehn Minuten. Damit belegte er auch unter den hessischen Jugendlichen in der Altersklasse E (13 und 14 Jahre) den ersten Platz. Landessieger in der jüngsten Altersklasse F (bis 12 Jahre) wurde Daniel Flaum. Die beste Hessin in der Altersklasse C (17 und 18 Jahre) war Anna Gregor. Insgesamt nahmen in den verschiedenen Altersklassen und Wettbewerben über 20 000 Jugendliche teil. Plätze bis Platz zehn:

Textbearbeitung (= Autorenkorrektur) am Computer

Alters-

klasse

Deutschland

Platz

Hessen

Platz

Vor- und Zuname

Lösungen

Punkte

B

6

3

Sabrina Möller

101

10100

C

3

1

Anna Gregor

107

10450

C

4

2

Jasmin Leiser

106

10350

D

5

3

Sabrina Scheuer

111

9600

D

6

4

Julia Helbig

104

9400

D

 

8

Darja Makarov

91

7850

E

1

1

Konstantin Schwalm

133

12800

E

5

3

Leoni Müller

75

7000

E

9

5

Johanna Lerch

74

6150

E

 

8

Juliane E. Süßmann

62

5450

F

4

1

Daniel Flaum

53

5050

F

10

4

Inga Krutsch

42

3950

F

 

5

Sarah Lampp

41

3850

F

 

6

Tobias Banasch

40

3750

X

5

1

Karina Ochs

135

13000

 
10-Finger-Tastaturschreiben am Computer

Alters-

klasse

Deutschland

Platz

Hessen

Platz

Vor- und Zuname

Anschläge

je Minute

Punkte

B

5

2

Sabrina Möller

451

4214

B

 

4

Alexander Lotz

371

3510

C

10

3

Jasmin Leiser

369

3291

C

 

8

Theresa Schnücker

269

2694

D

7

5

Julia Helbig

384

3641

D

 

8

Sabrina Scheuer

359

3087

E

2

1

Konstantin Schwalm

324

3041

E

 

9

Carolin Spohr

191

1814

E

 

10

Christian Schnücker

206

1757

F

 

3

Katharina Schäfer

151

1413

F

 

6

Philipp Henke

131

1211

F

 

7

Christin Jäckel

112

1116

F

 

8

Maximilian Naß

111

1110

F

 

9

Ella Flaum

120

1099

 

 

Nordhessenmeisterschaften 2007
(Bilder weiter unten)

Computermäuse flitzten über Tische. Finger sausten über Tastaturen. Stifte huschten über Stenogrammblöcke. Und dies geschah bei den Nordhessenmeisterschaften in Steno, beim 10-Finger-Tastaturschreiben und der Textbearbeitung am Computer.
Alle Titel gingen an Mitglieder des Steno- und Maschinenschreibvereins Neukirchen.

Kurzschrift
Nordhessenmeisterin in Steno wurde
Hannelore Diehl mit 300 Silben pro Minute. Auf Platz drei kam Peter Schiemann.

10-Finger-Tastaturschreiben am Computer
Beim 10-Finger-Tastaturschreiben war der Computerraum bis auf den letzten Platz besetzt. In diesem Wettbewerb siegte Hannelore Diehl in der Altersklasse für Erwachsene. Bei den Jugendlichen kam Sabrina Möller mit 428 Anschlägen pro Minute auf den ersten Platz. Und in der Schülerklasse gab es für Konstantin Schwalm die höchste Punktzahl. Nordhessische Vizemeister wurden in ihren Altersklassen: Karina Ochs, Alexander Lotz und Sabrina Scheuer. Jeweils auf Platz drei kamen Jasmin Leiser und Julia Helbig.

Textbearbeitung am Computer
Bei der Textbearbeitung am Computer holten Karina Ochs,
Sabrina Möller und Sabrina Scheuer die meisten Punkte in ihren Altersklassen. Die zweiten Plätze belegten Alexander Lotz und Konstantin Schwalm. Dritte Plätze erreichten Anna Gregor und Julia Helbig.

 Ehrenpreise ...
... erhielten alle Schreiber(innen), die die Plätze eins bis drei belegten. Für fehlerfreie Arbeiten erhielten Ehrenpreise vom Verein Neukirchen: Nadine Schaub, Paul Heidelbach, Patrick Kranz, Maximilian Naß, Melissa Meißner, Yannik Frisch, Christin Jäckel, Daniel Flaum und Svenja Ebert.

Die Wanderpokale
... für die besten Leistungen in den drei Disziplinen gingen an
Hannelore Diehl, Sabrina Möller und Karina Ochs.

Auch Gastschreiberinnen aus Thüringen nahmen an den Meisterschaften teil. Bezirksvorsitzender Horst Diehl konnte Wettschreiberinnen aus Erfurt, Jena und Weimar begrüßen.

Nordhessenmeisterin in Kurzschrift wurde Hannelore Diehl
und verteidigte damit den Wanderpokal. Vizemeister
wurde Fred Blöbaum vom EKV Kassel (links) und auf Platz
drei kam Peter Schiemann von unserem StMV Neukirchen.

 

Und das sind sie, die drei Erstplatzierten vom StMV Neukirchen
in der Textbearbeitung am Computer. Nicht auf dem Bild:
Sabrina Möller.